Pad Hack in a Box
Januar 10th, 2010 von kellenmeister

Da ich auf überteuerte Keyboardencoder verzichten wollte, hab ich mich mal an einem Padhack versucht. Wohlgemerkt mein erster.

Einkaufsliste (Reichelt):
———————————————————————————————————————–
Thrustmaster Firestorm Digital 3 (Joypad) 5,70€ (gibts bestimmt auch billiger)
ABS-Etui-Gehäuse 140x60x34mm, schwarz 3,95€ (optional)
D-SUB ST 15 0,12€ (optional)
D-SUB-Buchse, 15-polig, Lötkelch 0,12€ (optional)
D-SUB-Kappe für 15-polig D-Sub, Kunstoff 0,14€ (optional)
———————————————————————————————————————–
Also hab ich mir das ganze für nen schlappen Zehner selber gemacht.


Zuerst wurde das Pad zerlegt und die Lötpunkte analysiert. Die Lötarbeit hält sich dank Common Ground hier in Grenzen.


Nun die anderen Enden an die D-Sub Buchse.


Mit dem Dremel hab ich ein wenig vom Kuststoffgehäuse weggefräst und die D-Sub Buchse dort eingepasst. Auch von der PCB musste etwas wegeschnitten werden, damit diese ganz reinpasst.


Dann nur noch zuschrauben und fertig ist die Padhack-Box. 🙂



,

One Response to “Pad Hack in a Box”

  1. Boingo Says:

    Verzeihen Sie bitte der geringen Qualität dieses Pfostens. Ich verwende ein Übersetzungsprogramm.

    Ich bin an Ihrem Fortschritt Ihres Projektes sehr interessiert. Ich habe gerade 2 Minicabs am Weihnachtstag (25. Dezember) abgeschlossen. Sie auch basieren auf den Zeichnungen von jakobud.com und sind die selbe Größe als Ihr Minicab. Sie sind 2:3 skala. 113 cm hoch. 42 cm breit.

    Die Minikabinette, die ich herstellte, sind nicht MAME Kabinette. Sie benutzen kleine Heimvideospiele, die direkt in kleine Fernseher verstopfen. Ich plane auf mindestens ein MAME Kabinett in naher Zukunft herstellen.

    Ich verursachte ein Video über meine Kabinette und gab das Video auf YouTube bekannt. Das URL des Videos ist http://www.youtube.com/watch?v=LqINR9TEuF8 Das Video benutzt englischen text.

    Ich komme zu Ihrem Blog zukünftig zurück, also kann ich sehen, welchen neuen Fortschritt Sie bilden.

Leave a Reply

RSS Feed