Finale Bubble Bobble Mini Arcade Cabinet
Mai 7th, 2010 von kellenmeister

Endlich geschafft. Naja, eigentlich schon vor ein paar Wochen.
Abschließend gesagt, hat mir das Projekt sehr viel Spass gemacht und ich würde jederzeit ein neues anfangen.
Auch, wenn an eingen Tagen der Bau des Automaten schwer an meinen Nervern gekratzt hat, bin ich doch froh es bis zum Ende durchgezogen zu haben.

Nun kann mein Sohn die ersten Macken reinhauen…aber damit werde ich mich wohl abfinden müssen. *fg*

 

, ,

Bubble Bobble Artworks
Mai 6th, 2010 von kellenmeister

Die Artworks sollten für dieses Projekt natürlich auch selber erstellt werden. Bis auf die Sidearts haben mir die schon vorhandenen Vorlagen im Netz aber nicht 100% zugesagt und somit hab ich einfach selber einen Teil Verktorisiert.
Also im Netz fix nach geeigneten Pixel Bildchen gegoogelt und diese quasi nachgezeichnet. Rausgekommen ist folgendes.

Marquee:

[Download nicht gefunden.]

 

Bezel:

[Download nicht gefunden.]

 

Das CPO und die Sidearts wurden per Laserdrucker ausgedruckt und mit einer selbstklebenden Buchbinderfolie von vorne und einer doppelseitigen Transferfolie von hinten beklebt. Damit liesen sich die Artworks ziemlich einfach aufkleben und ich musste nicht für viel Geld “richtige” Aufkleber kaufen. Allerdings dürfen keine Löcher in die Buchbinderfolie kommen, sonst bilden sich ruck zuck Luftbläschen. Also ist diese Variante eher nicht für eine Dauerbeanspruchung geeignet.

 

Control Panel:

[Download nicht gefunden.]

 

Sidearts:

[Download nicht gefunden.]

 

, , , , ,

Mini von hinten…
Januar 25th, 2010 von kellenmeister

Hier mal ein paar Ansichten von hinten…

, ,

Pad Hack Connecting -Wiring-
Januar 18th, 2010 von kellenmeister

Nun nur noch fix den Stecker samt Kabel für die Pad Hack Box gelötet und alles verkabelt.
Die Bilder sprechen für sich.

, , , , ,

Pad Hack in a Box
Januar 10th, 2010 von kellenmeister

Da ich auf überteuerte Keyboardencoder verzichten wollte, hab ich mich mal an einem Padhack versucht. Wohlgemerkt mein erster.

Einkaufsliste (Reichelt):
———————————————————————————————————————–
Thrustmaster Firestorm Digital 3 (Joypad) 5,70€ (gibts bestimmt auch billiger)
ABS-Etui-Gehäuse 140x60x34mm, schwarz 3,95€ (optional)
D-SUB ST 15 0,12€ (optional)
D-SUB-Buchse, 15-polig, Lötkelch 0,12€ (optional)
D-SUB-Kappe für 15-polig D-Sub, Kunstoff 0,14€ (optional)
———————————————————————————————————————–
Also hab ich mir das ganze für nen schlappen Zehner selber gemacht.


Zuerst wurde das Pad zerlegt und die Lötpunkte analysiert. Die Lötarbeit hält sich dank Common Ground hier in Grenzen.


Nun die anderen Enden an die D-Sub Buchse.


Mit dem Dremel hab ich ein wenig vom Kuststoffgehäuse weggefräst und die D-Sub Buchse dort eingepasst. Auch von der PCB musste etwas wegeschnitten werden, damit diese ganz reinpasst.


Dann nur noch zuschrauben und fertig ist die Padhack-Box. 🙂



,

Miscellaneous
Januar 6th, 2010 von kellenmeister

Es hat sich mittlerweile wieder einiges getan. Hier mal eine kleine Übersicht.

– Sechskantschrauben der Monitor-Halterung in den Seitenteilen versenkt, verspachtelt und geschliffen
– USB Hub, Ein- und Ausschalter und Startbutton für den PC ins Dach eingebaut
– Seitenteile und Dach mit weisser Klebefolie überzogen
– T-Molding in die Seitenteile gehämmert
– Bubble Bobble Test Marquee ausgedruckt

, ,

Domain Umzug
Dezember 4th, 2009 von kellenmeister

Ich hab meinen Blog vor ein paar Tagen auf einen neuen Anbieter umgezogen und bin echt begeistert. Während bei Strato die durchschnittliche Ladezeit meiner Website noch ca 6-8 Sekunden betrug, liegt sie bei All-Inkl nun ungefähr bei 2 Sekunden. Das machte im Backend absolut keinen Spass mehr nach jedem Klick ewig zu warten. Strato scheint da richtig Probleme mit WordPress-Blogs zu haben, zumindestens gibts im Netz ne Menge Beschwerden diesbezüglich. Selbst bei freien Anbietern wie funpic.de lief der Blog schneller.

Naja. Nach dem Wechsel bin ich wieder Glücklich und werde nun regelmässiger über mein Hobby schreiben. Vielleicht 🙂

Control Panel Mini Arcadecab
November 16th, 2009 von kellenmeister

Hier nochmal kurz ein paar Bilder zu dem Control Panel.
Diesmal fertig geleimt, verspachtelt, geschliffen und mit plauze´s “speziellem” Stick Montage System versehen.
Hält Bomebenfest :-).

, , , ,

NES Pad Cake @ Retrospektive 2009
Oktober 22nd, 2009 von kellenmeister

Nochmal ganz Herzlichen Dank an meine Liebste für den tollen Kuchen!

Auf fancy-cakes könnt ihr unter anderem auch noch andere Kreationen meiner Frau bewundern.

, , , ,

…plauze goes to Retrospektive 2009
Oktober 21st, 2009 von kellenmeister

Ich war da und es war einfach Klasse! Aber mal der Reihe nach.

Die Retrospektive oder auch Norddeutschlands grösste Retro-Computer Ausstellung war mehr als nur eine simple zur schaustellung antiquierter Computer und Konsolen.

Denn, auf dieser Ausstellung konnte man alle  Geräte vor Ort nicht nur bestaunen sondern auch bespielen! Veranstaltet wird das ganze von Oliver Knagge, der seines Zeichens wohl die grösste AMIGA Spielesammlung weltweit besitzt.

Neben den üblichen Verdächtigen wie Commodore C64, Commodore AMIGA , diverse 8-Bit & 16-Bit Konsolen von SEGA, Nintendo und ATARI,  gabs aber auch Exoten wie den FM TownsII von Fujitsu oder einige frühe Videospielsysteme der späten 70er zu sehen. Ein Bally Pacman Flipper war ebenso vorhanden wie auch mehrere Videospielautomaten wie z.b. Crazy Kong (Donkey Kong Clone), Hyper Olympics, Frogger und OutRun.

Für ganz hartgesottene wie mich gab es unter anderem auch einen PONG Table, der natürlich direkt von Scorp.ius und mir in beschlag genommen werden musste. Im grossen und ganzen gab es einen Mix aus Geräten der letzten 35 Jahre Videospielgeschichte. Da sollte eigentlich für jeden etwas dabei gewesen sein.

Für eine hervorragende Bewirtung von Speis und Trank sorgten die Eltern des Veranstalters die auch gleichzeitig Besitzer des Knagge´s Gasthof (Veranstaltunsort) sind. Sowieso herrschte eine sehr Familiäre Atmosphäre die, von Anfang an für den Besucher sehr angenehm rüberkam.

Als Special Guest anwesend war auch Winnie Forster, den einige vielleicht noch aus der Power Play kennen. Bei Ihm konnte man sich seine alten Power Play´s oder Gameplan Bücher, die man natürlich auch direkt vor Ort erwerben konnte, signieren lassen.

Da Bilder bzw. Videos mehr als 1000 Worte sagen gibts zum Abschluss noch ein Retro Snippet von Scorp.ius über die 3. Retrospektive 2009 zu sehen.

Viel Spass damit!

,

« Previous Entries Next Entries »

RSS Feed