Elite SIGMA Multi-Function 2100 *refurbish*

(Dieser Artikel enthält nicht gesponsertes Productplacement)

Jeder der damals halbwegs vernünftig zocken wollte hatte zumindest einen Competition Pro Joystick. Die Steigerung in Form eines Multi-Function 2100 hatten nur wenige Kids.

Aber warum überhaupt refurbish ? Muss das sein? Galt dieses Modell nicht als unkaputtbar? 

Da der Zustand meines Exemplars zu wünschen übrig ließ und Ersatzteile kaum bis gar nicht auffindbar waren, habe ich mich dazu entschlossen den Joystick komplett neu zu bestücken.

Als Buttons kommen Sanwa OBSF-30 und Joystick ein Sanwa JLF-TP-8YT zum Einsatz.

Teil I – Bestandsaufnahme / Demontage

Der Zustand war bildlich gesprochen etwas „Björnig“. Ich denke der Kollege wird damals seinen Spaß gehabt haben. Der Joystick ist leider sehr Leichtgängig und wirkt im ganzen viel zu „wabbelig“. Die „klickfreien“ Buttons sind Schmutzbedingt natürlich schwergängig.

Zur Demontage gibt es eigentlich nichts zu sagen. Das schafft jeder der einen Schraubendreher festhalten kann.

Teil II – Gehäusebearbeitung

Im nächsten Schritt heisst es: „Der Lack muss ab!“ Mit einem Deltaschleifer also erstmal das Gehäuse Blank geschliffen . 

Da der Stick später geklebt wird, werden die Schraubenlöcher der alten Stickbefestigung zugespachtelt. Dazu verwende ich „Pattex Repair Express Metall“.

Eine 2K Knete die sich Hervorragend verarbeiten lässt. 

Anschliessend werden die Löcher für die Buttons erweitert damit die neuen Buttons passen. Am Stick musste der obere Ring weggefräst werden damit dieser plan unter dem Gehäuse mit 2K Kleber befestigt werden konnte.

Abschliessend wurde das Gehäuse lackiert, der Stick mit 2K Kleber befestigt und alles wieder zusammenmontiert. Die Beschriftungen habe ich mit einem Schneideplotter und ein wenig Klebefolie erstellt. Finally it looks so…